Fast ein Jahr…

…ist vergangen, seitdem mein Blog öffentlich wurde.

Advertisements

Seid ganz lieb gegrüsst von eurer EIGENEWEGE-Tina

Der Zauber des Frühlings

Endlich ist der Frühling da. Deshalb bringe ich nun diesen Artikel aus dem letzten Jahr auf die „Startposition“. Vielleicht lesen ihn jetzt mehr als 37 Personen 😉 – Die ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne wecken die Natur aus dem Winterschlaf, schenken dem Menschen neue Lebensenergie und beenden das Zombie-Gefühl des Winters.

Beitrag zuletzt überarbeitet am 6.04.2018

Lange genug haben wir auf den Frühling gewartet, findest Du nicht auch?

Der Winter oder das winterliche Wetter zieht sich für mich immer so fast endlos hin wie Kaugummi.

Continue reading „Der Zauber des Frühlings“

Wo hast du gesucht?

Instagram-Beitrag zur Blogparade „Stell dir vor, es ist FRIEDEN…“

Nachdem ich so lange leider keine Zeit für meinen Blog hatte, möchte ich dir heute endlich noch einen Beitrag zu meiner Blogparade präsentieren, die in der zweiten Jahreshälfte 2017 stattfand.

Hauke hat in seinem Instagram-Profil Lebenssinn.glücklichsein diesen Beitrag dazu veröffentlicht:

🕊 „Frieden findest du auf der Innenseite. Wo hast du gesucht?“ 🕊 Ich wurde eingeladen, etwas zum Thema Frieden zu schreiben. Ich fühlte und fühle mich immer noch geehrt, obwohl ich befürchte, dass die Erwartungen in eine andere Richtung gehen. Ich habe lange überlegt, weil es mir innerlich widerstrebte, den Zustand unserer Welt für inneren Unfrieden verantwortlich zu machen. Dieser Zustand ist meiner Erfahrung nach die Wirkung, nicht die Ursache. Hierzu verweise ich noch einmal auf meinen Post von vor ein paar Tagen: du brauchst keinen Frieden, er ist dir gegeben, also gib ihn. Denn Geben und Empfangen ist EINS. Er ist eine Gabe, ein Aspekt Gottes, des Universums. Frieden zu fordern sagt aus, dass er nicht gegeben ist und somit wird Unfrieden zur inneren Erfahrung. Dieser Unfrieden strahlt unbewusst nach außen in weiteren Gedanken, Worte und Taten aus, was den Unfrieden im Außen manifestiert. 🌈 Ich werde also weder Frieden im Außen einfordern, noch werde ich jemanden anderen auffordern, bei sich für inneren Frieden zu schaffen. Dann wird die Lösung zum Problem (siehe auch Paul Watzlawick („Anleitung zum Unglücklich-sein“ und „Wenn die Lösung das Problem ist“) auf YouTube). Ich werde lediglich dazu einladen, dass jeder seine eigenen Gedanken und Glaubenssätze hierzu hinterfragt. Frieden fängt bei jedem selbst an. „Es ist viel einfacher etwas bei mir zu ändern als bei einem anderen.“🍀 Namaste, und vertraue: Frieden ist dir gegeben 🙏🏻🕉 #frieden #unfrieden #friedenfängtbeidiran #glaubenssätze #wenndielösungdasproblemist #paulwatzlawick #gabegottes #gaben #ohnmacht #innererfrieden #thework #byronkatie

A post shared by Hauke „Howie“ Steen (@lebenssinn_gluecklich_sein) on

. . .

Hier ist die deutsche Übersetzung des Zitates:

Am Ende gelangt Hauke zu dieser Schlussfolgerung:

„Ich werde lediglich dazu einladen, dass jeder seine eigenen Gedanken und Glaubenssätze hierzu hinterfragt. Frieden fängt bei jedem selbst an.“

. . .

Die Zusammenfassung der anderen Blogparaden-Beiträge mit den jeweiligen Links kannst du im Artikel Beginnen wir bei uns selber lesen.

Ich wünsche dir Frieden und Glück!

Herzlichst,

deine EIGENEWEGE-Tina

Gehörst du nicht dazu?

Kommt es dir auch manchmal so vor, als wärest du irgendwie anders als die Menschen um dich herum, als würdest du nicht richtig dazugehören?

Denkst du dann, du passt nicht in die Welt?

Ich fühle mich oft so und habe deshalb heute für dich ein Zitat von Hermann Hesse ausgewählt, das genau auf diese Empfindung zugeschnitten ist.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Dank dieses wundervollen Gedankens können wir doch in dem negativen Gefühl, nicht in die Welt zu passen, etwas Positives sehen.

Betrachte es doch mal von einer anderen Seite:
Vielleicht hast du den anderen etwas voraus!
Wenn sie weit davon entfernt sind, sich selbst zu finden, können sie auch ihren eigenen Weg nicht finden und müssen sich nach anderen orientieren.

Meine Überzeugung ist, dass nur dein eigener, ganz individueller Herzensweg dich glücklich machen kann und den kannst du nur finden, wenn du du selbst bist, deinem Herzen folgst und nicht versuchst, irgendwie dazuzugehören!

In diesem Sinne wünsche ich dir Stärke und Selbstbewusstsein für alle deine Schritte, die du auf deinem Herzensweg gehst oder die dich diesem näherbringen.

Ganz lieb grüsst dich deine EIGENEWEGE-Tina

Neuer Podcast !!!

…für dich und deinen Herzensweg

Liebe Leserin,
lieber Leser!

Ich hoffe du hattest einen guten Start ins Jahr 2018!

Ich bin mit viel Inspiration, Motivation, Dankbarkeit und einigen Plänen im Gepäck ins neue Jahr gegangen und habe mich gleich in die Umsetzung meines neuen Projektes gestürzt.

Mit der Anchor-App, die du dir kostenlos im Appstore oder im Playstore auf dein Handy laden kannst, nehme ich die einzelnen Teile einer Podcast-Folge auf. Du kannst die ersten Puzzleteile für die allerersten Folgen dort anhören, mir applaudieren, wenn du magst und meine Station Eigenewege Tina zu deinen Favoriten hinzufügen. Mehr weiß ich selbst auch noch nicht. Ich habe heute die App das erste mal ausprobiert, bin also wirklich ein „Absolute Beginner“ (genialer Song von David Bowie, findest du nicht auch?)
Suche nach Eigenewege Tina oder klicke auf diesen Link:

Anchor: Eigenewege Tina

Zusätzlich zu meinen Gedanken, die ich mit dir teilen möchte, wirst du auch von meinen Erfahrungen mit Anchor profitieren, wenn du selber mal einen Podcast starten oder andere Audio-Aufnahmen machen möchtest. Deshalb habe ich geplant, möglichst wenig daran zu verbessern, rumzubasteln, oder neu aufzunehmen. Du sollst authentisch mitbekommen, wie die einzelnen Podcast-Folgen entstehen. Wenn mir Fehler auffallen, werde ich den Teil nicht neu aufnehmen, sondern am Ende der Folge darüber sprechen, was ich nicht so gut fand und wie ich es besser machen könnte.
Wenn du Interesse daran hast, einen Gastbeitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen, höre dir auf jeden Fall die entsprechende Episode an.

Im Moment bin ich mir noch nicht sicher, ob ich erstmal vorab mehrere Folgen produzieren oder schon gleich die erste abgeschlossene Folge bei I-Tunes veröffentlichen werde. Wie würdest du es machen?

Ob du direkt in der App einen Kommentar schreiben kannst, weiß ich auch noch nicht, wenn das geht, würdest du mir damit eine große Freude machen.

Sag mir doch bitte, ob ich zu oft zögere, ähm sage oder ähnliches und ob ich natürlich oder gekünstelt rüberkomme. Ich habe zwei Podcasts gehört, die manchmal sehr künstlich wirken und teilweise so, als ob sie Laura Seiler nachahmen. Das hat mir nicht so gut gefallen.

Du kannst bewerten und ich bitte dich, mir 5 Sterne zu geben. Und falls du dich wegen vorhandener Fehler, fragen solltest: ist das Kunst oder kann das weg? dann antworte ich dir das muss so! Du sollst einfach, wenn du spätere Podcast-Folgen von mir hörst, die dann hoffentlich richtig super sind, denken: Cool, dass ich die ersten Schritte mitbekommen habe, und dass ich sehen konnte, wie einfach es doch eigentlich ist und einige Dinge über den Weg dorthin gelernt habe.

Mein größter Anspruch daran ist Authentizität!

Begleite mich bei den ersten Schritten meines neuen Podcasts.

Den Titel erfährst du bald. (Den ersten Arbeitstitel habe ich nämlich aus verschiedenen Gründen verworfen.)

Ganz lieb grüsst dich deine EIGENEWEGE-Tina

. . .

Beitrag zuletzt überarbeitet am 28.02.2018