Lieber unglücklich?

Versuch’s mal mit Jammern und Meckern!

Oder aber… entscheide dich für Dankbarkeit, Vertrauen und Liebe anstelle von Jammern, Meckern und Angst!

💜🍍👑

Es gibt heute eine neue Podcast-Episode mit dem Titel „Vertraue… und werde glücklich!“ (Links zum Podcast findest du weiter unten im Text) außerdem ein neues Podcast-Coverbild und dazu passendes neues Design der Episoden-Coverbilder!

💜🍍👑

In Folge 10 erzähle ich dir, warum ich jedes Mal zum Abschluss einer Podcast-Episode sage:
„Vertraue und werde glücklich!“
Inspiriert wurde ich dazu durch Textstellen in „Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch.

Mir haben sie schon, als ich sie das erste Mal hörte, sehr gut gefallen, aber ich konnte sie nicht wirklich verstehen. Es gab in meinem Kopf Fragezeichen. ???
Kurz vor dem Start meines Podcasts habe ich sehr viel darüber nachgedacht, wie wichtig Vertrauen ist und bin in dieser Phase dann irgendwie wieder über das Thema aus dem Buch „gestolpert“.
Und dann… kam auf ganz magische Weise diese Antwort zu mir, wofür ich sehr dankbar bin.
Ich wünsche dir viel Freude beim Anhören der Episode 10, du wundervoller Mensch, und hoffe, dass sie dich inspiriert und dir hilft bei den Entscheidungen, die du in Zukunft treffen musst.

💜🍍👑

Folge 8 wurde veröffentlicht unter dem Titel „Garantiert unglücklich!“

Diese Episode kann sehr interessant für dich sein, wenn du

  • manchmal denkst, viel Pech zu haben
  • das Gefühl hast, dass mehr Dinge bei dir schlecht als gut laufen
  • dein Glas eher halb leer als halb voll ist
  • dein Traumstrand immer von einem überquellenden Mülleimer verschandelt wird
  • oder du Menschen kennst, auf die einer oder mehrere dieser Punkte zutreffen

💜🍍👑

💜🍍👑

Du erfährst in dieser Episode

  • welche zwei wichtigen Auswirkungen Jammern und Meckern hat
  • wie du dir über deine eigene Sichtweise bewusst wirst
  • wie du erfolgreich daran arbeiten kannst, deinen Fokus auf positive Dinge auszurichten
  • und wie du anderen Jammer-Profis diese Podcast Folge weiterempfehlen kannst, ohne dass sie sich auf den Schlips getreten fühlen

💜🍍👑

Viel Freude beim Zuhören und viel Erfolg bei der Umsetzung!

Links zum Podcast FLAMINGO MIT HERZ:

💜🍍👑

https://itunes.apple.com/de/podcast/flamingo-mit-herz/id1437271176?l=en

💜🍍👑

💜🍍👑

https://www.google.com/podcasts?feed=aHR0cHM6Ly9mbGFtaW5nb21pdGhlcnoucG9kaWdlZS5pby9mZWVkL3ZvcmJpcw

💜🍍👑

Vielleicht interessiert dich auch Episode 9, die anschließt an die Folgen 4 und 7, speziell für uns wunderbare weibliche Wesen!

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Advertisements

Dein neues Leben… – FmH005

„Du bist nur eine Entscheidung von einem komplett anderen Leben entfernt!“

Dieses und noch zwei weitere motivierende Zitate aus dem Buch „Die 5 Sekunden Regel“ von Mel Robbins möchte ich dir heute mit auf den Weg geben. Welchen Weg? fragst du dich vielleicht. Naja, ich meine den Weg in dein neues Leben!

Dein Leben, in dem du bewusst Entscheidungen triffst und Schritte gehst, um deine Pläne und Träume zu verwirklichen. In dem du nicht (mehr) dauernd das Gefühl hast, dass andere Menschen Entscheidungen treffen, die sehr stark auch dich und dein Leben beeinflussen.

Dein Leben, in dem du dir darüber bewusst bist, dass es „nicht die großen Schritte“ sind, „die unser Leben definieren“, sondern „die allerkleinsten.“

Eine – wie ich finde magische – Regel kann dir helfen diese kleinen Schritte wirklich zu gehen.

Diese stelle ich dir in Episode 5 meines Podcasts vor:

Nutze die Magie von 5 Sekunden
…um dein Leben zu verbessern!
Es ist Teil 3 von Wie du CEO deines Lebens wirst

Es gibt sehr viele Situationen, in denen du die Regel anwenden kannst. Ich gebe dir in dieser Folge aber auch schon in Episode 2 mehrere Beispiele. Was ich allerdings vergessen habe zu erwähnen: du kannst sie auch anwenden bei Aufschieberitis!
Bestimmt gibt es auch in deinem Leben Situationen, in denen du den so genannten „inneren Schweinehund“ überwinden möchtest oder dir selbst einen „Tritt in den Hintern“ geben willst, um in die Handlung zu kommen. Dafür ist die Methode wirklich genial!

Je öfter du die Regel anwendest, umso mehr stellst du fest, dass „es nur 5 Sekunden braucht, um dein Leben zu verändern“.

Episode 5 im Webplayer anhören

Hinweis zum Webplayer:
Sollte das Abspielen der Podcast-Folge nicht funktionieren, liegt es wahrscheinlich an bestimmten Einstellungen in deiner Internet-Browser-App. Aktiviere Flash in den Einstellungen und probiere es danach erneut.

Vertraue deinem Herzen und vertraue deinem ersten Impuls, der vom Herzen gesendet wird. Die 5-Sekunden-Regel wird dir helfen, diesen ersten Impuls in die Tat umzusetzen.

In diesen (oder anderen) Podcast-Apps kannst du Flamingo mit Herz auch anhören:

Apple Podcasts: Flamingo mit Herz

Spotify: Flamingo mit Herz

Viel Spaß dabei!

Weitere Infos über die Autorin des Buches Die 5-Sekunden-Regel: „Mel Robbins ist Unternehmerin, Mutter dreier Kinder und regelmäßige Kommentatorin beim Fernsehsender CNN. Sie ist außerdem Autorin mehrerer Bücher und eine der gefragtesten Speakerinnen weltweit – einer ihrer TED-Talks inspirierte bereits mehr als 10 Millionen Menschen dazu, ihr Leben zu verändern.“
(Quelle: amazon.de)

Die Webseite von Mel Robbins

Über Episode 6, die sehr kurz aber trotzdem sehr wertvoll ist, schreibe ich im Moment keinen Artikel. Wenn du sie im Webplayer anhören möchtest, gelangst du über
diesen Weg dorthin.

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Danke liebe Feministinnen – FmH004 & FmH007

In Folge 4 und 7 geht es ganz speziell um uns Frauen und unsere heutige Situation. Sie ist der erste Teil der Doppelfolge Danke, liebe Feministinnen.

Der Titel von Episode 4 ist Danke für noch mehr Aufgaben!
Hier bei uns können wir Frauen ja wirklich froh sein über die Freiheiten und Möglichkeiten, die wir heute haben.
Aber es ist nicht alles perfekt und was sich meiner Ansicht nach etwas in die falsche Richtung entwickelt hat und was es in Zukunft noch zu tun gibt, das möchte ich hier mit dir teilen.
In dieser Episode geht es darum, dass wir meiner Meinung nach mehr Aufgaben bekommen haben, noch höhere Erwartungen erfüllen sollen, als dies früher der Fall war.

In der Fortsetzung, die als Folge 7 am 2.11. unter dem Titel Mut zum Frausein erschienen ist, bitte ich alle Frauen, dass wir uns gemeinsam dafür einsetzen sollten, dass wir MIT unseren weiblichen Eigenschaften anerkannt werden und nicht indem wir sie unterdrücken.

Beide Episoden sind ein Beitrag für den Community-Blog Stunning Femininity

Podcast anhören:

Apple Podcasts: Flamingo mit Herz

Spotify: Flamingo mit Herz

oder:

  • bei Google-Podcasts
  • in anderen Podcast-Apps
  • im Webplayer:

Episode 4 anhören

Episode 7 anhören

Hinweis zum Webplayer:
Sollte das Abspielen der Podcast-Folge nicht funktionieren, liegt es wahrscheinlich an bestimmten Einstellungen in deiner Internet-Browser-App. Aktiviere Flash in den Einstellungen und probiere es danach erneut.

Wenn du auf einen der beiden Links zu den Episoden 4 und 7 klickst, kannst du mir auf der Podigee-Webseite, wo sozusagen das Zuhause meines Podcasts ist, einen Kommentar hinterlassen. Darüber würde ich mich sehr freuen! Sage es bitte auch vielen Leuten weiter, wenn dir meine Episoden gefallen.

Ich danke dir von Herzen dafür!!!

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Werde Chef deines Lebens – FmH002 & FmH003

Es geht auch in diesem Beitrag um meinen Podcast.
Die Episoden 2, 3 und 5 (dazu wird es einen weiteren Artikel geben) gehören zur Miniserie Wie du CEO deines Lebens wirst. Folge 2 trägt den Titel Glücklich sein – wie geht das eigentlich?

…denn dein Kopf wird dich niemals glücklich machen!

Dass dieser Spruch wirklich wahr ist, glaubte ich schon lange. Ich freue mich sehr, dass ich dir nun in dieser Podcast-Episode endlich erzählen kann, warum es wirklich so ist!

Anscheinend ist es nicht so einfach, glücklich zu sein? Aber warum?
Diese und viele ähnliche Fragen stellte ich mir schon seit meiner Jugend-Zeit. Die eigentlich sehr einfache Antwort bekam ich jetzt endlich von der wundervollen Mel Robbins. Du erfährst die Antwort und einiges über Mel Robbins in dieser Episode.

Weitere Infos: „Mel Robbins ist Unternehmerin, Mutter dreier Kinder und regelmäßige Kommentatorin beim Fernsehsender CNN. Sie ist außerdem Autorin mehrerer Bücher und eine der gefragtesten Speakerinnen weltweit – einer ihrer TED-Talks inspirierte bereits mehr als 10 Millionen Menschen dazu, ihr Leben zu verändern.“
(Quelle: amazon.de)

Die Webseite von Mel Robbins

Episode 2 im Webplayer anhören

Manchmal läuft alles einfach nicht so wie geplant, etwas gelingt dir nicht, Menschen verhalten sich komisch, fangen einen Streit an oder dir wird im Job ein zusätzliches Projekt aufs Auge gedrückt, obwohl du schon in Arbeit versinkst. Kurz gesagt, irgendetwas passiert, dass dich wütend macht.
In Folge 3 erfährst du: Was hinter deiner Wut steckt und wie du damit umgehen kannst.
Ich erzähle dir, welche Grundhaltung sich hinter der Wut verbirgt und mit welcher Übung du es schaffen kannst, dich schneller zu beruhigen und bei häufiger Wiederholung auch seltener wütend zu werden.

Episode 3 im Webplayer anhören

Hinweis zum Webplayer:
Sollte das Abspielen der Podcast-Folge nicht funktionieren, liegt es wahrscheinlich an bestimmten Einstellungen in deiner Internet-Browser-App. Aktiviere Flash in den Einstellungen und probiere es danach erneut.

In diesen (oder anderen) Podcast-Apps kannst du Flamingo mit Herz auch anhören:

Apple Podcasts: Flamingo mit Herz

Spotify: Flamingo mit Herz

Viel Spaß dabei!

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Flamingo mit Herz – FmH000 & FmH001

Worum geht’s und wer ist Tiki Flamingo?

In diesem Beitrag geht es um die ersten beiden Episoden meines Podcasts. Du kannst sie dir im eingefügten Webplayer direkt in diesem Artikel anhören.

Über diese Links gelangst du zu Flamingo mit Herz bei Apple Podcasts und Spotify:

Apple Podcasts: Flamingo mit Herz

Spotify: Flamingo mit Herz

Folge 0 Worum geht es hier? und
Folge 1 Meine Freundin Tiki Flamingo geben dir einen kleinen Ausblick auf unseren gemeinsamen Weg zu einem glücklichen Leben. Ich erzähle dir aber auch, worum es im Podcast nicht gehen wird, weil ich mich nicht dazu berufen oder befähigt fühle oder weil ich einfach keine Lust dazu habe! Du hörst in Folge 0 auch meinen Disclaimer und ein Zitat.

Viel Spaß dabei!

Podigee-Webplayer: FmH000

Podigee-Webplayer: FmH001

Hinweis zum Webplayer:
Wenn das Abspielen der Podcast-Folge nicht funktioniert, liegt es wahrscheinlich an bestimmten Einstellungen in deiner Internet-Browser-App. Aktiviere Flash in den Einstellungen.

Lies bitte auch, warum mein Blog so lange im Dornröschen-Schlaf war und erhalte ausserdem dort noch einige Infos zum Podcast.

Vertraue und werde glücklich,

Deine Tina

Dornröschen-Schlaf

Herzlich Willkommen!

Es ist super, dass du hier bist!
Mein Blog hat einen DSGVO-bedingten Dornröschen-Schlaf gemacht. Wenn du in den vergangenen Monaten mal einen Link hierher geklickt hast, z.B. bei Pinterest, dann hast du gesehen, dass ich ihn auf PRIVAT gestellt hatte. Ich möchte mich dafür bei dir entschuldigen. Leider ist WordPress sehr langsam in die Puschen gekommen, um die Funktionalitäten DSGVO-konform zu gestalten und die Nutzer zu informieren. Dies war kurz vor dem 25. Mai noch nicht der Fall.
In der Zwischenzeit war ich mit meinem neuen Projekt beschäftigt, musste mich darauf fokussieren und konnte mich nicht um die DSGVO kümmern.
Nun gibt es hier aber endlich eine neue Datenschutzerklärung und es geht weiter!
Im Moment allerdings ohne Kommentar-Funktion.

Nun aber zum eigentlichen Thema:
Mein neues Projekt ist der Podcast,
den ich schon Anfang des Jahres hier mal angekündigt hatte.
Den Titel für den ich mich zu dem Zeitpunkt entschieden hatte, habe ich allerdings nochmal komplett über den Haufen geworfen.
Für den neuen Namen hatte ich schon das Titelbild gestaltet, ein Intro gesprochen und mich fast auch schon für eine Intro-Musik entschieden, als ich dann alles nochmal umgekrempelt habe.
Ich habe mich nämlich zwischenzeitlich entschlossen, ein bisschen Humor zu integrieren, was zum vorigen Namen und Bild nicht so passte.
Während der Blog noch weiter im Dornröschen-Schlaf blieb, entstanden dann endlich die ersten Podcast-Episoden.
Anfang Oktober war Launch-Woche von FLAMINGO MIT HERZ und ich habe geplant, alle 14 Tage immer freitags eine neue Episode zu veröffentlichen.

Ich möchte dich herzlich einladen, mit meiner Freundin Tiki Flamingo und mir zusammen eine Reise anzutreten, bei der wir uns gemeinsam weiterentwickeln und uns Schritt für Schritt ein glückliches Leben aufbauen!
Erfahre mit Humor und Augenzwinkern, wie du deine Pläne wirklich in Taten umsetzt, Ängste abbaust, deiner inneren Stimme folgst, blockierende Glaubenssätze umwandelst, dein Geldmindset verbesserst, Achtsamkeit und Dankbarkeit in deinen Alltag integrierst und noch so einiges mehr…

Mehr Informationen, Shownotes mit relevanten Links, Beschreibungen des Inhalts der einzelnen Folgen und die Möglichkeit, mir einen Kommentar zu hinterlassen gibt es hier:

Podigee: Flamingo mit Herz

Bei Podigee wird Wert darauf gelegt, dass deine Daten geschützt und der DSGVO entsprechend mit Sorgfalt behandelt werden.

Hier gelangst du zum Podcast:

Apple Podcasts: Flamingo mit Herz

Spotify: Flamingo mit Herz

Ich würde mich sehr freuen, wenn du ihn anhörst, abonnierst und ganz vielen von deinen Freunden und deiner Familie davon erzählst! Ein herzliches Dankeschön schon mal dafür!!!

Erfahre in diesem Artikel in wenigen Worten, worum es in den Episoden 0 und 1 geht. Du kannst sie auch direkt anhören im eingebetteten Webplayer.

In den nächsten Tagen erscheinen neue Blogartikel zu den weiteren bereits veröffentlichten Podcast-Episoden 2 bis 6.

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Wo hast du gesucht?

Instagram-Beitrag zur Blogparade „Stell dir vor, es ist FRIEDEN…“

Nachdem ich so lange leider keine Zeit für meinen Blog hatte, möchte ich dir heute endlich noch einen Beitrag zu meiner Blogparade präsentieren, die in der zweiten Jahreshälfte 2017 stattfand.

Hauke hat in seinem Instagram-Profil Lebenssinn.glücklichsein diesen Beitrag dazu veröffentlicht:

View this post on Instagram

🕊 „Frieden findest du auf der Innenseite. Wo hast du gesucht?“ 🕊 Ich wurde eingeladen, etwas zum Thema Frieden zu schreiben. Ich fühlte und fühle mich immer noch geehrt, obwohl ich befürchte, dass die Erwartungen in eine andere Richtung gehen. Ich habe lange überlegt, weil es mir innerlich widerstrebte, den Zustand unserer Welt für inneren Unfrieden verantwortlich zu machen. Dieser Zustand ist meiner Erfahrung nach die Wirkung, nicht die Ursache. Hierzu verweise ich noch einmal auf meinen Post von vor ein paar Tagen: du brauchst keinen Frieden, er ist dir gegeben, also gib ihn. Denn Geben und Empfangen ist EINS. Er ist eine Gabe, ein Aspekt Gottes, des Universums. Frieden zu fordern sagt aus, dass er nicht gegeben ist und somit wird Unfrieden zur inneren Erfahrung. Dieser Unfrieden strahlt unbewusst nach außen in weiteren Gedanken, Worte und Taten aus, was den Unfrieden im Außen manifestiert. 🌈 Ich werde also weder Frieden im Außen einfordern, noch werde ich jemanden anderen auffordern, bei sich für inneren Frieden zu schaffen. Dann wird die Lösung zum Problem (siehe auch Paul Watzlawick („Anleitung zum Unglücklich-sein“ und „Wenn die Lösung das Problem ist“) auf YouTube). Ich werde lediglich dazu einladen, dass jeder seine eigenen Gedanken und Glaubenssätze hierzu hinterfragt. Frieden fängt bei jedem selbst an. „Es ist viel einfacher etwas bei mir zu ändern als bei einem anderen.“🍀 Namaste, und vertraue: Frieden ist dir gegeben 🙏🏻🕉 #frieden #unfrieden #friedenfängtbeidiran #glaubenssätze #wenndielösungdasproblemist #paulwatzlawick #gabegottes #gaben #ohnmacht #innererfrieden #thework #byronkatie

A post shared by Hauke „Howie“ (@lebenssinn_gluecklich_sein) on

. . .

Hier ist die deutsche Übersetzung des Zitates:

Am Ende gelangt Hauke zu dieser Schlussfolgerung:

„Ich werde lediglich dazu einladen, dass jeder seine eigenen Gedanken und Glaubenssätze hierzu hinterfragt. Frieden fängt bei jedem selbst an.“

. . .

Die Zusammenfassung der anderen Blogparaden-Beiträge mit den jeweiligen Links kannst du im Artikel Beginnen wir bei uns selber lesen.

Ich wünsche dir Frieden und Glück!

Herzlichst,

deine EIGENEWEGE-Tina

Mein Weg zu innerem Frieden

Gastbeitrag von Elke Barbara Stritzke – „Lernwerkstatt Leben“ – zur Blogparade „Stell dir vor, es ist Frieden… und alle machen mit!“

Ich habe mich schon als Kind gewundert, dass sich Menschen streiten. Es war mir unbegreiflich, warum man nicht teilt, warum man anderen etwas wegnimmt oder jemandem weh tut.
Aber so waren Kinder eben.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Aktuelle Blogbeiträge:

Warum der Blog PRIVAT war & Infos zum Podcast

Die ersten Podcast-Episoden

Ich war früh in der Beobachterrolle. Ich kam mir oft so vor, als hätte ich meine eigene Familie verloren und würde jetzt woanders aufwachsen. Ich gehörte schon in meiner eigenen Familie nicht dazu. Ich konnte nicht verstehen, warum der eine machtvoll ist, der andere sich dem unterwirft.
Ich zog mich zurück und hielt mich zurück, um nicht in die Konfliktzone zu geraten. Ich wollte Harmonie und Frieden.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Im Außen sah ich, wie von denen Frieden gefordert wurde, die die größte Macht ausübten und verstand, die Aussage „Sei friedlich“ als Mittel zum Zweck der Unterdrückung anderer…
Das war ein verwirrendes Spiel.

Dieses Spiel zeigte sich mir im Studium, im Beruf, an verschiedenen Arbeitsplätzen und in meiner Ehe sowie in meiner selbst gegründeten Familie.

Dabei wollte ich nur Frieden und stattdessen bekam ich Depressionen und wenn ich jetzt – gesund und geheilt – an diese Zeit zurück denke, erkenne ich, dass diese Kämpfe, die ich im Außen miterlebt habe, zu einem Teil meines Inneren geworden waren.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Ich war plötzlich mein eigener Unterdrücker, mein eigener Sklaventreiber, ich habe mit mir selbst das Mobbing gemacht, was ich im Außen immer wieder erlebt hatte. Die Welt da draußen war meine innere Welt geworden… innen wie außen… und da verstand ich, dass ich nur durch inneren Frieden den Frieden in meinem Außen erreichen werde.

Ich konnte die anderen nicht be-frieden, ich musste mich be-frieden.

Ich machte eine Ausbildung in Vergebungsarbeit – nach Colin Tipping – und lernte, friedlich mit mir umzugehen. Ich akzeptierte meine Vergangenheit, machte innerlich Frieden mit meinen Eltern und Geschwistern und all den Menschen, mit denen ich noch in Unfrieden war.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Ich lernte, niemanden mehr zu kritisieren und die Meinungen der anderen als das zu sehen, was sie sind – ihre Meinungen.

Ich kann jetzt ebenso persönliche Kritik annehmen – als eine Standpunktäußerung von jemanden.

Die Entscheidung für Akzeptanz und Annahme dessen, was ist, die Wertschätzung anderer Sichtweisen ohne Wertung, die Vergebungsarbeit mit anderen und mit mir haben mich be-friedet.

Es wirkt sehr befreiend, zu sehen, was ist und nicht sofort ins Drama einzusteigen, sondern neutraler Beobachter zu sein.

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

Ich fühle mich viel freier, leichter, friedlicher und so sieht auch mein Leben jetzt aus.

Ich bin sicher, dass der Weg zum Weltfrieden keinen Umweg kennt, sondern, dass wir alle gefordert sind, mit uns und unseren Familien als erstes Frieden zu schließen.
Damit das so bleibt, achte ich auf meine Gedanken, dass sie auch weiterhin friedlich bleiben.

Ich kenne das Thema Morphogene Felder (Ruppert Shaldrake) gut und mir ist bekannt, dass ich mit jedem unfriedlichen Gedanken mir oder anderen gegenüber, dieses Feld Unfrieden nähre, also die „Kriegsenergie“ steigere.

Das ist wie bei den Diabetikern, diese müssen regelmäßig Blutzucker messen, wir anderen sollten regelmäßig den Friedensgehalt unserer Gedanken messen, damit die Friedensenergie nicht sinkt.

Ich helfe mir, in Frieden zu bleiben, indem ich regelmäßig mit dieser Thematik meditiere:

Bildquelle: pixabay.com (ggf. pexels.com)

M E D I T A T I O N

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Gefühle.

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Gedanken.

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Worte.

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in mein Handeln.

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Beziehung zu…

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Gedanken über…

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in meine Worte zu…

Ich bitte unser aller Schöpfer um Licht, Liebe und Frieden in mein Handeln gegenüber…

So halte ich die Balance des inneren Friedens in mir, egal wie es draußen aussieht und leiste einen aktive Beitrag zum (Welt-)Frieden.

Viel Erfolg beim Be-frieden und Ausprobieren der Meditation,
Elke Barbara Stritzke
Instagram: Lernwerkstatt-Leben

Die Links zu weiteren wunderschönen Beiträgen zur Blogparade gibt es im Artikel Beginnen wir bei uns selber.

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Beitrag bearbeitet am 30.10.2018

Beginnen wir… bei uns selber

Wunderbare Beiträge zur Blogparade
„Stell dir vor, es ist Frieden… und alle machen mit!“

Heute möchte ich euch die ersten Beiträge zu meiner Blogparade vorstellen. Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich herzlich bei den Teilnehmerinnen und dem Teilnehmer für ihre inspirierenden Gedanken und Ideen.

Zuerst habe ich für dich fünf Gründe, warum diese wunderbaren Beiträge dein Leben verbessern können:

1. Du erfährst, wie Reiki dir helfen kann, zu innerem Frieden zu finden.
2. Du kannst eine praktische Übung durchführen, um Blockaden zu lösen.
3. Du kannst dich bei der Herstellung einer schönen Boho-Peace-Kette entspannen.
4. Du wirst daran erinnert, wie gut wir es haben, da wir keinen Krieg haben in unserem Land, was dich dankbarer werden lässt.
5. Dein Innerer Frieden und deine Dankbarkeit wird sich auch auf dein Umfeld positiv auswirken.

Aktuelle Blogbeiträge:

Warum der Blog PRIVAT war & Infos zum Podcast

Die ersten Podcast-Episoden

Continue reading „Beginnen wir… bei uns selber“

Zitate-Schatz… 2017/11

Zitat des Monats: November

Kennst du das auch, dass Menschen, die dir nahe stehen, kein Verständnis für deine Entscheidungen haben, einen bestimmten Weg, den du gehst, nicht unterstützen? Wenn sie dich das dann sehr deutlich spüren lassen, dann ist es nicht einfach, damit umzugehen.

Aktuelle Blogbeiträge:

Warum der Blog PRIVAT war & Infos zum Podcast

Die ersten Podcast-Episoden

Ich beginne in solchen Situationen immer, mich zu rechtfertigen, meine Gründe zu erklären, so als müsse ich die andere Person überzeugen. Es fällt mir schwer, einfach darüber hinwegzugehen, ein anderes Thema zu beginnen oder klar zu sagen: „Es ist mein Leben und mein Weg und nur ich muss über das WIE entscheiden und das WARUM verstehen.“

Ich möchte dich – genau wie mich selber – mit diesem Zitat daran erinnern, dass nur wir selber unseren Weg verstehen müssen und dass wir Anderen keine Erklärung schuldig sind.

Wie reagierst du in so einer Situation? Geht es dir ähnlich wie mir? Oder kannst du ganz locker damit umgehen? Hast du schon mal jemandem ganz direkt gesagt: „Du musst meine Entscheidung nicht verstehen!“, „Es ist mein Leben!“ oder etwas ähnliches?

Vertraue und werde glücklich!

Deine Tina

Beitrag bearbeitet am 31.10.2018

Wo ist sie denn, die Karriere?

„Mein Mann, seine Karriere und ich“ – Beitrag zur Blogparade

Mit diesem Artikel nehme ich an der Blogparade von Berdien teil, die auf Bejewly.de über ihr Leben als Mutter und Diplomaten-Frau bloggt. Danke für diese interessante Idee, liebe Berdien!

Erstens kommt es anders… und zweitens als man denkt!
Ich gehe mal ganz weit zurück in die Vergangenheit und erinnere mich an ein Gespräch, das ich mit ca. 17 Jahren mit einer Freundin über unsere Zukunftspläne hatte.

Aktuelle Blogbeiträge:

Warum der Blog PRIVAT war & Infos zum Podcast

Die ersten Podcast-Episoden

Continue reading „Wo ist sie denn, die Karriere?“

Mehr Mut Zum Ich

Beitrag zur Blogparade von Phinabelle.de
Kennst Du Deinen eigenen Wert, Deine Größe?
„… Wer in sich ruht, braucht niemandem etwas zu beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt anderen ihre.“

Continue reading „Mehr Mut Zum Ich“